Startseite Unsere Ausbildung Seminare Inhouse Trainings Das Team Unsere Praxis Ayurveda Produkte Referenzen Kontakt

AKTUELL:

Beachten Sie die Seminarübersicht und die aktuellen Termine!

Weitere Details erhalten Sie beim Herrn Schneider unter Mobil: 0179-200-3168, per EMail an info@wellveda.de oder via Kontaktformular.

TIPP: Unsere Ausbildung zum 'Ayurveda Practitioner' kann durch die Bildungsprämie des Bundesministeriums und durch den Europäischen Sozialfonds zu 50 Prozent mitfinanziert werden! Für mehr Informationen klicken Sie hier:

Heilpraktiker - Fachrichtung Ayurveda Medizin

In Indien und etlichen anderen Ländern dieser Erde sind über 60 Prozent der Bevölkerung auf die medizinische Versorgung durch Ayurveda angewiesen. In Deutschland ist Ayurveda im Begriff, sich als komplementäre Medizinlehre, insbesondere auch in schulmedizinischen Fachkreisen, zu etablieren. Dieser Entwicklung begegnen wir mit eigenen zertifizierten und registrierten Vollzeitstudienangeboten, die ordnungsgemäß auf einen Beruf vorbereiten. Die indische Ausbildung zum Ayurveda Arzt umfasst ein schulmedizinisches Grundstudium und der 4 - 5 jährigen Spezialisierung an einem Ayurveda College. In Deutschland darf Ayurveda Medizin praktizieren, wer qualifiziert ist und über eine Heilerlaubnis als Arzt oder Heilpraktiker verfügt. Um diese Zulassung als Quereinsteiger zu erwerben, müssen Sie eine amtsärztliche schriftliche und mündliche Überprüfung bestehen und führen danach die Berufsbezeichnung Heilpraktiker. Prüfungsinhalte sind nebst Anatomie, Physiologie, Pathophysiologie und Pathologie auch Themen wie Differentialdiagnostik, klinische Untersuchungsmethoden, Injektionstechniken, Notfallmedizin, Infektionskrankheiten, Praxishygiene und Gesetzeskunde.

Prüfungsvorbereitung zum HP

Unser Ausbildungskonzept zum Ayurveda Heilpraktiker verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, in dem die westliche und die ayurvedische Heilkunde als integrierte Einheit mit gemeinsamen Bezugspunkten, aber auch unterschiedlichen Herangehensweisen vermittelt werden. In einer zweijährigen Grundausbildung erlernen Sie die medizinischen schulmedizinische Grundlagen in Verbindung mit dem vollständigen Spektrum ayurvedischer Diagnostik und Therapie zu Heilzwecken. Sie werden gründlich, Schritt für Schritt auf die staatliche Prüfung beim Gesundheitsamt vorbereitet, um nach bestandener Prüfung in eigener Praxis ayurvedische Heilkunde auszuüben.

Tätigkeitsfelder und Methoden

Heilpraktiker mit Vollzulassung dürfen körperliche und seelische Leiden feststellen und eine eigene Therapie auch mit körperlichen Behandlungen durchführen. Sie wenden für Diagnose und Therapie häufig Methoden der Naturheilkunde oder der Alternativmedizin an. Verschreibungspflichtige Medikamente und Betäubungsmittel dürfen sie nicht verordnen. Generell kann jeder Heilpraktiker diejenigen Verfahren ausüben, die er beherrscht (Therapiefreiheit). Dies können sowohl anerkannte als auch naturheilkundliche oder sog. ganzheitliche Verfahren sein. Phantasiebezeichnungen sind nach HWG § 11 Abs. 6 nicht möglich.

Abschluss und Qualifizierung

Die Heilpraktiker-Prüfung wird vom Gesundheitsamt Ihres Wohnortes abgenommen. Sie ist nicht Teil der Ausbildung.


Ausbildung zum Heilpraktiker für Ayurveda Medizin (H.A.M.)

Berufsbegleitende Weiterbildung über 2 Jahre für Therapeuten

Diese Ausbildung ist ein Basisstudium für all diejenigen, die sich zur Heilung berufen fühlen. Ayurveda für Heilberufe und Ayurveda Interessierte offeriert einen unerschöpflichen Quell des Wissens über die vielfältigen manuellen Anwendungsmöglichkeiten von Ayurveda. Nach der abgeschlossenen, staatlich anerkannten Ausbildung zum Manuellen Ayurveda Therapeuten H.A.M. (500 Std.) wird der Wissensdurst mit Sicherheit noch größer sein: Die Ausbildung animiert zum Weitermachen, Praktizieren und weiterem Vertiefen der Spezialgebiete. Das berufsbegleitende Studium bietet ayurvedisches Wissen für den Ayurveda- Therapeuten und -Interessierten in kompakter Form. Der Unterricht geht im besonderen auf die Bedürfnisse der Anwender ein, indem nach dem ausführlichen Grundlagenstudium der Ayurveda Medizin sowohl die westliche Physiologie und Anatomie unterrichtet wird, als auch ausgiebig jede Anwendung an Partnern mit Feedback in der Gruppe geübt wird. Die Teilnehmer erhalten eine praxisorientierte Ausbildung, die sie befähigt, mit Patienten in einem therapeutischen Rahmen mittels ayurvedischer Behandlung und Heilverfahren inkl. der Assistenz bei Panchakarma, zu arbeiten.

Das Training folgt den Ausbildungsstatuten der im Dezember 2010 WHO Ausbildungsrichtlinien.

Das Zertifikat ist ein Diplom für Ayurvedische Gesundheitspraktiker nach kontinuierlicher Teilnahme und erfolgreicher Abschlussprüfung. Um das Zertifikat H.A.M. zu erhalten, müssen alle Module, die nicht optional sind, erfolgreich abgeschlossen und geprüft worden sein.

Die Prüfung zum zertifizierten Ayurveda Therapeuten wird an der Wellveda Akademie in Hamburg abgelegt.

Die Weiterbildung wird in Kooperation mit EUROVED angeboten.

Zu Übersicht >>   Seminarbeschreibung & Termine anfordern >>

©wellveda| info@wellveda.de| impressum